Vereinsfußball für mein Kind

Bild:  Vereinsfußball für mein Kind
Fußball ist der Nationalsport Deutschlands und bei einem Großteil der Bevölkerung sehr beliebt.

Ist Fußball das Richtige für mein Kind?

Zuerst einmal sollte natürlich die Frage geklärt werden, ob Fußball spielen überhaupt das Richtige für das eigene Kind ist. Der wohl wichtigste Faktor dabei ist der Spaßfaktor - hat dein Kind keinen Spaß am Sport, dann sollte man es nicht dazu zwingen. Viele Eltern wünschen sich, dass ihr Kind eine bestimmte Sportart ausübt, und melden ihr Kind vielleicht sogar gegen seinen Willen bei einem Verein an. Solches Verhalten ist allerdings kontraproduktiv und resultiert automatisch in einer geringeren Zufriedenheit und sportlichen Leistung des Kindes.

Ideal sind Schnupperstunden. In diesen Stunden kann dein Kind ausprobieren, wie das Fußballtraining ihm liegt, ob es in die Gruppe passt, mit den Trainern gut klar kommt und ob es generell Spaß am Sport hat. Frage am Besten bei einem Verein in deiner Nähe nach, ob dort Schnupperstunden angeboten werden. Diese sind meistens kostenlos oder vergünstigt, aber manche Vereine fordern auch den vollen Preis. Nichtsdestotrotz solltest du deinem Kind unbedingt die Zeit geben die Sportart auszuprobieren, bevor du es beim Verein anmeldest. Beachte auch, dass das Kicken mit Eltern oder Freunden auf dem Bolzplatz nicht genau dem Spielen in einem Verein nachkommt und dass sich die Schnupperstunden im Verein wirklich lohnen.

Kleidung

Damit dein Kind beim Fußballverein mitmachen kann, sollte es geeignete Kleidung haben. Die Auswahl an Kinderfußballkleidung ist groß, und manch einer verliert schnell den Überblick. Hier eine kurze Liste mit der essentiellen Sportkleidung, die dein Kind für das Vereinstrainig braucht:

  • Fußballschuhe - diese sind für ein optimales Trainingserlebnis sehr wichtig. Lasse dich am Besten in einem Fachgeschäft beraten. Achte auch darauf, dass du je nach Trainingsort Hallenschuhe oder Rasenschuhe kaufst.

  • Kurzarmtrikot - das kann ein beliebiges Fußballtrikot sein, aber manche Vereine haben z.B. Farbvorgaben

  • Fußballshorts

  • Stulpen

  • Schienbeinschoner

  • Bei kaltem Wetter eine Trainingsjacke

Für die ersten paar Male braucht dein Kind noch keine Fußballausrüstung, erst Recht, wenn es sich noch nicht sicher ist, ob es beim Fußball bleiben möchte. Für Schnupperstunden und die ersten paar Wochen sind Jogginghose, Turnschuhe und ein T-Shirt vollkommen in Ordnung.

Viele Vereine bieten eigene Sportklamotten an, aber man kann genauso gut in ein Sportgeschäft gehen oder die Sachen online bestellen. Man muss dabei auch gar nicht so tief in die Tasche greifen - Sportartikelhersteller wie beispielsweise Jako bieten eine große Anzahl von Fußballklamotten zu einem günstigen Preis. Jedoch sollte man, wie bereits erwähnt, gerade die Fußballschuhe nicht in einem Onlineshop sondern stattdessen bei einem Fachhändler erwerben.

Anmeldung beim Verein - Alter, Kosten

Wenn dein Kind Spaß am Fußball spielen hat, so kannst du es bei deinem Verein anmelden. Dafür muss dein Kind allerdings einige Voraussetzungen erfüllen, die je nach Verein variieren. In vielen (gerade in den größeren) Vereinen wird Bambini-Fußball angeboten, bei dem dein Kind bereits im Alter von 6 Jahren mitmachen kann. Einige Vereine bieten sogar Mini-Fußball an, bei dem bereits Vierjährige Kinder erste spielerische Erfahrungen mit dem Ball sammeln können. Für manche Kinder ist das ein guter Einstieg in die Vereinswelt und hilft zugleich dabei, kognitive und soziale Fähigkeiten zu fördern. Für andere Kinder wiederrum ist der Einstieg in so jungen Jahren noch viel zu früh. Das hat nichts damit zu tun, dass einige Kinder weniger begabt sind als andere, sondern einfach damit, dass sich die Fähigkeiten bei manchen Kindern früher entfalten als bei anderen. Du solltest dein Kind daher keinesfalls zu früh anmelden. Spreche dich am Besten mit den Trainern ab - diese haben ein Auge für den Fähigkeitenstand der Kinder und können dich beraten.

Da Fußballvereine staatlich gefördert werden, ist der Mitgliedsbeitrag für Kinder relativ gering. Je nach Größe und Prestige des Vereins werden unterschiedliche Beiträge verlangt, aber in der Regel sollte man mit einem Jahresbeitrag von etwa 60-80€ rechnen. Es kann außerdem sein, dass du eine Aufnahmegebühr zahlen musst. Diese kann ebenfalls variieren, aber im Normalfall handelt es sich um einen Betrag von 40-60€.

Letztendlich entscheidet jeder Verein für sich, ob er dein Kind aufnimmt oder nicht. Einige der bekannteren Vereine haben sogar Voraussetzungen wie ein bestimmtes Fähigkeitenlevel, das dein Kind erfüllen muss. Aber mach dir deshalb keine Sorgen, die meisten Vereine freuen sich über Neuzugang und nehmen dein Kind auf, sofern in ihrem Team noch Platz ist.

Teile diese Seite

Das könnte dich auch interessieren