Familienurlaub auf Mallorca

Foto von  Familienurlaub auf Mallorca
Palma de Mallorca: nur halb im Scherz wird dieses spanische Inselparadies auch “Deutschlands Kolonie” genannt.

Was man bei einem Familienurlaub auf Mallorca beachten sollte

Allen voran sollte man mit den Kindern, sofern diese minderjährig sind, nicht auf den Ballermann gehen - das sollte von vornherein klar sein. Aber auch wenn man den Ballermann nicht besucht, so kann er dennoch Auswirkungen auf den Familienurlaub haben: und zwar bezüglich der Lautstärke. Wer im Urlaub also weniger feiern möchte und lieber etwas entspannen, erholen und Energie tanken will, sollte sich für eine Bleibe entscheiden, die nicht im näheren Umkreis von Partylocations und anderen bis in die Nacht arbeitenden, lautstarken Betrieben liegt. Sonst wird es einige schlaflose Nächte geben, und vor allem die Kinder werden darunter leiden. Am Besten lest ihr euch vor der Buchung Besucherrezensionen durch, um die besten Hotels auf Mallorca für Familien zu finden und zu erfahren, ob es nachts in dem jeweiligen Hotel zu laut für Familienurlaube ist.

Wenn man einen Tag am Strand verbringen will, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Strände zu Stoßzeiten und in der Hochsaison - im Sommer - quasi überquellen, weshalb es lohnenswert ist, sich möglichst früh einen Platz zu holen. Aus Respekt den anderen Strandbesuchern gegenüber sollte man sich allerdings nicht dem alten “Handtuch-Reserviertrick” bedienen, bei dem man gleich morgens ein Handtuch am Strand platziert und dann nochmal zum Schlafen ins Hotel geht. Auch wichtig: allen Müll, den man produziert, aufheben und wegwerfen - sonst gleicht der Strand nach einiger Zeit einer Müllhalde. Wenn man früh zum Strand gehen möchte, empfiehlt sich natürlich ein Hotel, das in der Nähe eines Strands liegt.

Übrigens: Wenn man einen Hund nach Mallorca mitnehmen möchte, sollte man sich darüber bewusst sein, dass diese an den meisten Stränden nicht erlaubt sind.

Das Inland

Mallorca ist bekannt und berühmt für seine Strände und Partylocations, aber die Insel hat auch ein ganz anderes Gesicht, das die meisten Touristen noch nicht kennen. Mallorca ist nämlich nicht nur “Malle”, sondern noch so viel mehr. Im Frühling erblühen auf der Insel die Mandelblüten, und das Inland lockt mit atemberaubender, bunter Natur und auch einigen genialen Wanderwegen, die einen die Landschaft bestaunen lassen. Ein Vorteil an einer Bleibe im Inland: Sie ist meistens billiger. Und wenn man im Herbst fährt, sind nicht nur die Preise niedriger, sondern es bietet sich auch ein optimales Wanderklima. Es gibt im Inland der Insel so einiges zu entdecken und zu erleben: wer den Nervenkitzel mag und gut Auto fahren kann, kann sich zum Beispiel auf die nicht gerade ungefährliche Straße nach Sa Calobra begeben. Aber auch auf sichereren Strecken kann man natürlich gut zu Auto reisen. Tatsächlich ist es, sollte man sich für einen Urlaub im Inland entscheiden, eine gute Idee, ein Auto zu mieten - so kann man sich auf die Reise zu den spektakulären Bergen begeben, oder auch mal den ein oder anderen versteckten Strand ansteuern. Das schöne an den Ferienwohnungen im Inland: viele haben einen Pool! Da tut die Entfernung zum Meer gleich viel weniger weh.

Interessante Orte für Familien

Auf Mallorca gibt es so einige Dinge zu tun und zu erleben, an die man zuerst gar nicht gedacht hätte - so etwa das Speisen neben einem Haifischbecken (“Big Blue”) in Palma, bei dem einem Haie hinter einer Glasscheibe beim Essen zuschauen, als wollten sie selbst mal einen Happen von den Besuchern abbeißen. Blick in die Sterne gefällig? In Costitx wartet das amí de l’Observatori, ein Observatorium, auf Besucher, die gerne die ausgestellten Meteoriten bestaunen möchten und bei einer dreiviertelstündigen Show über die Sterne näher kennenlernen möchten.

Wer beim Blick in die Sterne mal den Überblick verliert, kann diesen bei Mirador del Mal Pas schnell wiedergewinnen. Die hoch gelegene Aussichtsplattform beim Kloster Santuari de Sant Salvador bietet eine 360°-Aussicht über die gesamte Insel. Da lohnt sich sogar der lange Weg nach oben...

Besuch in der Höhle des Löwen- äh, Drachen: In der Cuevas del Drach erwarten einen Stalagmiten und Stalaktiten, die tatsächlich an die Zähne eines Drachen erinnern. Wer einmal in diesen Höhlen war, die man zusammen mit einem Reiseführer mit dem Boot bereist, wird nie wieder diesen Zauber vergessen, der sich einem dort darbietet. Wer mal Blau machen will, findet dagegen in der weniger bezahnten und sehr viel blaueren “Blauen Grotte” in Cabrera das wohl blaueste Meerwasser auf ganz Mallorca. Dieser wunderschöne Anblick ist definitiv einen Besuch wert!

Wie man sieht, gibt es auf Mallorca so unglaublich viel zu bestaunen. Egal, ob man sich einen festen Plan macht, oder einfach drauf los fährt und die Insel für sich entdeckt, Palma de Mallorca bietet jedes Mal etwas neues aufregendes, an dem sich die gesamte Familie erfreuen kann.

Interessante Orte für Kinder

Wer etwas unternehmen möchte bei dem besonders die Kinder Spaß haben können, ist auf Mallorca ebenfalls richtig. So kann man das Spielzeugmuseum “Museu de la Jugueta” im Kulturzentrum Can Planes besuchen, das garantiert alle Kinderaugen (und auch die einiger Mamas und Papas) zum strahlen bringen wird.

Und wer zur Abwechslung mal nicht im Salzwasser baden möchte, findet im Aqualand in El Arenal, dem größten Wasserpark auf Mallorca, trotzdem noch platschnasse und erfrischende Unterhaltung.

Wenn die Kinder auch mal nicht ins kühle Blau, sondern lieber hoch hinaus wollen, lohnt sich ein Besuch im Kletterpark “Jungle Parc” in Santa Ponça. Nur nicht nach unten gucken!

Noch nicht genug? Wie wäre es mit einem Klettergarten, einem Wasserpark UND einem Vergnügungspark vereint in einem einzigen Park? Auf Mallorca geht’s! Der Katmandu-Park in Magaluf wird alle Kinderwünsche in Erfüllung bringen. Wichtig: Ganz viel Sonnencreme einpacken, denn in diesem Park ist man den ganzen Tag lang unterwegs!

Im Notfall

Es kann immer mal sein, dass man im Urlaub krank wird, sich durch Essen oder Trinkwasser den Magen verdirbt oder sich verletzt. Dann ist es wichtig zu wissen, was zu tun ist. Wenn man dem Spanischen nicht mächtig ist und es kein akuter Notfall ist, bietet es sich an, einen deutschsprachigen Arzt aufzusuchen. Hier findest du eine Liste mit deutschen Ärzten auf Mallorca. Informiere dich am Besten vor deinem Hinflug, welche Ärzte in deiner Nähe sind. Für den Notfall: Die Notrufnummern auf Mallorca lauten 061 für den Notarzt, 085 für die Feuerwehr sowie 080 für die Feuerwehr innerhalb von Palma. Eine Liste von wichtigen Rufnummern auf Mallorca findest du hier.

Das wichtigste Krankenhaus, das zwar nicht Deutschsprachig ist, im Notfall aber zur Verfügung steht, ist die Klinik Son Dureta in Palma. Die Rufnummer lautet 971 17 55 00.

Teile diese Seite

Das könnte dich auch interessieren