Ratgeber Waschmaschinen-Kauf

Bild:  Ratgeber Waschmaschinen-Kauf
Die Situation kennen leider nicht wenige Familien: am Wochenende stapelt sich die Schmutzwäsche der vergangenen Woche in der Waschküche und der Nachwuchs legt das schmutzige Fußballtrikot noch oben drauf.

Wünsche und Leistungsmerkmale in Einklang bringen

Moderne Waschmaschinen bieten heute viele verschiedene Leistungen. Neben Autocleansystemen für den Einspülkasten oder die beleuchtete Trommel punkten die Geräte mit einer Beladungsanzeige und melodischen Alarmfunktionen. Aber grundsätzlich wichtig für die Anschaffung einer neuen Waschmaschine sind die folgenden Punkte:
  • Was erwarte ich von meiner Waschmaschine?
  • Welches Budget bin ich bereit für das Gerät einzusetzen?
  • Wie wichtig sind mir Aspekte wie
    • Front-/Toplader
    • Wasserverbrauch
    • Lautstärke
    • Kindersicherung
    • Watersafe-Funktion

    Die Ansprüche an das Gerät geben vor, welche Leistungsmerkmale die Waschmaschine letztlich haben muss. Wer beispielsweise keinen Platz zum Trocknen der Wäsche in der kalten Jahreszeit hat und zudem keinen separaten Trockner unterbringen kann, benötigt eine Kombilösung.

    Übrigens sollte ein Wassersicherheitssystem (Aquastop oder verg.) auf jeden Fall in der neuen Waschmaschine verbaut sein - andernfalls kann ein Defekt schnell erhebliche Folgen haben - für Deine Waschküche und die Räume des Nachbarn.

Budget und Angebote in Einklang bringen

In Bezug auf die Wünsche ist man sicher flexibel, wenn es um die neue Waschmaschine geht. Wesentlich schärfere Grenzen setzt dem Kauf das Budget - hier kommt ein Faktor ins Spiel, der nicht immer einfach zu handhaben ist.

Grundsätzlich findet man Waschmaschinen mit einfacher Ausstattung bereits für einige hundert Euro. 200 Euro bis 300 Euro reichen an dieser Stelle aus, um auch in den kommenden Jahren für saubere Wäsche sorgen zu können. Erwartest Du von der Waschmaschine mehr, wird es teuer. Vor dem Kauf solltest Du Dir jedoch auf jeden Fall einen Waschmaschinen-Test wie auf Haushaltsgeraetetest.de anschauen, um für Dein Budget eine möglichst gute Waschmaschine zu bekommen.

Energiesparende Systeme mit intelligenten Waschsystemen und Cleanfunktion kosten schnell über 500 Euro. Wer richtig viel Geld ausgeben will, kann natürlich auch vierstellige Summen in die Waschmaschine stecken. Um die 900 Euro bis 1.000 Euro sollte man einplanen, wenn es um einen sogenannten Waschtrockner geht. Dieser richtet sich an Dich, wenn nur wenig Platz zum Aufstellen von zwei Geräten ist, Waschmaschine und Trockner also ineinander verschmelzen sollen.

Waschmaschinen-Funktionen für Familien

Neben dem Preis sollte beim Kauf einer Waschmaschine natürlich auch die Funktionalität stimmen. Dies ist insbesondere für Familien sehr wichtig, da diese spezielle Anforderungen haben:

Größe der Trommel: Familien mit zwei Kindern weisen natürlich viel mehr Wäsche auf als ein Zwei-Personen-Haushalt. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, ein größeres Gerät zu wählen. Während herkömmliche Maschinen ca. 6 kg Wäsche fassen, liegen besonders große Waschmaschinen bei bis zu 12 kg. Um dabei sparsam zu bleiben, sollte man die Trommel jedoch auch voll ausfüllen.

Kurzwasch-Programm: Wenn die Kinder am Nachmittag wieder mal getobt haben und es schnell gehen muss, freust Du Dich über ein Kurzwasch-Programm. Bereits nach 30-40 Minuten ist die Hose oder das Oberteil wieder sauber und kann am nächsten Tag nach einem Trockengang wieder genutzt werden.

Kombi-Geräte: Im Winter ist ein Wäschetrockner gerade für Familien Gold wert. Dies wird jedoch schwierig, wenn der Platz dafür nicht vorhanden ist. Mit Kombi-Geräten lässt sich hier Abhilfe schaffen! Du stellst Dir nur ein Gerät in die Wohnung, welches Waschen und Trocknen kann!

Marke oder No-Name?

Wahrscheinlich stellst Du Dir vor dem Kauf einer Maschine auch die Frage, ob Du auf ein Markenprodukt setzen sollst oder ob es auch ein Gerät von einem No-Name Hersteller tut. In vielen Fällen wird den Marken-Waschmaschinen zwar eine etwas längere Lebensdauer bescheinigt, aber dafür kosten diese auch mehr – es ist letztlich also auch eine Frage des Budgets. Der Standard-Waschgang wird jedoch von vielen No-Name-Geräten ebenfalls sehr gut ausgeführt.

Hinweis: Auch der Kauf einer gebrauchten Waschmaschine ist eine Überlegung wert, jedoch kommt es hierbei immer sehr auf den Zustand des Geräts an. Zudem fallen bei Privatkäufen oftmals Gewährleistungen weg!

Garantieverlängerungen – ja oder nein?

Auch wenn eine Verlängerung über die normale Gewährleistung hinaus in Einzelfällen sinnvoll sein kann, hat die Stiftung Warentest schon 2009 festgestellt, dass diese oftmals zu teuer ausfallen. Wer 8-10% des Kaufpreises zusätzlich für eine verlängerte Garantie aufbringen muss, sollte vorher schon genau rechnen!

Energie sparen - mit der richtigen Technik

In den letzten Jahren ist dieser Umwelt- und Stromspargedanke auch für Deine Waschmaschine relevant geworden. Hier sind verschiedene Aspekte ausschlaggebend. Wichtig ist natürlich der Verbrauch des Geräts selbst. Moderne Waschmaschinen kommen heute durchaus unter die Marke von 100 kWh pro Jahr beim Stromverbrauch.

Beim Wasserverbrauch landen die Geräte - zumindest laut den Angaben der Hersteller - immer noch in der Zone zwischen 8.000 Liter bis 10.000 Liter. Aber: Inwiefern sich diese Erwartungen in der Praxis erfüllen, steht auf einem anderen Blatt.
Energie sparen braucht letztlich die richtige (energieeffiziente) Technik als eine Voraussetzung. Ein wichtiger Aspekt ist aber auch das Nutzungsverhalten. Und hier lässt sich durch die richtige Drehzahl beim Schleudern und das Trocken an der frischen Luft durchaus so Einiges erreichen.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Gute Maschinen verbrauchen nur ca. 100 kWh an Strom im Jahr
  • Der Wasserverbrauch liegt zwischen 8.000 und 10.000 Litern pro Jahr
  • Durch Sparprogramme und effiziente Nutzung kannst Du den Energieverbrauch beeinflussen

Fazit: Die neue Waschmaschine zwischen Preis und Leistung

Irgendwann ist es einfach soweit - die gute alte Waschmaschine gibt ihren Geist auf. Nach dem allerletzten Waschgang stellt sich die Frage, wie der Ersatz aussehen soll. Das Grunddesign ist zwar bei den meisten Waschmaschinen gleich. Allerdings unterscheiden sich die Geräte bezüglich Leistung und Preis mitunter doch schon deutlich. Willst Du auf lange Sicht mit dem Gerät zufrieden sein, müssen deshalb verschiedene Punkte stimmen. Dazu gehören die verschiedenen Waschprogramme genauso wie die Frage nach dem Energieverbrauch. Denn jeder Liter Wasser und jede Kilowattstunde Strom, welche verbraucht wird, kostet Geld. Zeit und Geduld in den Kauf zu investieren zahlt sich letztlich aus und sorgt dafür, dass Du lange Freude am neuen Haushaltsgerät hast.

Teile diese Seite