Ein iPhone für mein Kind?

Foto zu  Ein iPhone für mein Kind?
Viele Kinder wünschen sich bereits in jungem Alter ein eigenes Smartphone.

Vorab - lohnt sich ein Smartphone überhaupt?

Ein Smartphone ist in der heutigen Zeit für die meisten Menschen bereits gar nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Man kann E-Mails abrufen, Telefonate führen, Informationen recherchieren oder es als Navigationssystem verwenden. Aber braucht ein Kind wirklich Zugang zu all diesen Funktionen? Wohl kaum. Für Kinder dürften folgende Aspekte am wichtigsten sein: die Eltern anrufen können (oder von ihnen angerufen werden), Fotos machen, Musik hören und eventuell noch Spiele spielen. Dafür braucht es nicht zwingend ein High-End Smartphone, es gibt zahlreiche billige Modelle, die trotzdem gut verarbeitet sind und ihren Zweck mehr als gut erfüllen. Man sollte familienintern ausmachen, ob das Kind bereits reif genug für ein solches Smartphone ist. Denn für die wichtigste Funktion, Erreichbarkeit, reicht bereits ein Prepaid-Handy aus dem Supermarkt.

Warum will mein Kind ein iPhone?

Der Hersteller der iPhones, Apple, erfreut sich großer Popularität, besonders bei jungen Leuten. Die Marke ist hip, sie führt schöne Modelle und - am wichtigsten - die iPhones sind ein Statussymbol. Wenn sich dein Kind ein iPhone wünscht, dann wahrscheinlich, da seine Freunde oder Personen, zu denen es aufblickt (das können Klassenkameraden, Freunde oder beispielsweise auch Promis sein) eines besitzen. Es gilt der Stereotyp: Wer ein iPhone hat, hat auch viel Geld. Sei dir dessen bewusst, wenn du über den Kauf eines iPhones spekulierst.

Ein weiterer Grund könnte das schicke Design der Smartphones sein. Sie sind edel, slim und sehen, kurz gesagt, einfach gut aus. Auch die Werbung von Apple setzt die iPhones gekonnt in Szene.

iTunes, der Musikdienst von Apple, birgt viele Vorteile und ist für Kinder, die gerne Musik hören möchten, ebenfalls ein großes Plus; jedoch lassen sich alternativ auch zahlreiche andere Musikstreaming-Apps verwenden, die iTunes in ihrer Qualität in nichts nachstehen.

Ist das iPhone den Preis wert?

Wer sich im Internet oder im Fachhandel nach einem iPhone umsieht wird schnell erkennen, dass diese nicht gerade billig sind. Besonders neue Modelle können die Grenze von 700€ schon mal überschreiten, je nachdem, welche Ausführung man in Betracht zieht. Das iPhone X beispielsweise kostete bei der Veröffentlichung über 1000€! Dabei gibt es zahlreiche andere Modelle von anderen Marken, die alle Funktionen des iPhones - und manchmal sogar noch mehr - für nur einen Bruchteil dieses Preises anbieten. Sei dir darüber bewusst, dass du bei Apple zu einem großen Teil für den Namen zahlst.

Da gerade jüngere Kinder nicht immer sorgfältig mit ihren Sachen umgehen können und auch oftmals Dinge verlieren oder vergessen, sollte man vielleicht vom Kauf eines neuwertigen iPhones bzw. von einem neuen iPhone-Modell absehen, zumal Kinder noch keine Erfahrung mit Taschendieben haben, die gerne mal ein Auge auf Smartphones werfen. Stattdessen kann man ein älteres Modell kaufen, die in den meisten Aspekten einem neuen iPhone fast gleichkommen, aber um einiges billiger sind. Am Besten lässt man sich von einem Fachmann beraten, welches Modell das Richtige für dein Kind ist. Neue Funktionen sind zwar cool, aber nicht immer notwendig. Welche Evolutionsschritte das iPhone seit seiner erstmaligen Veröffentlichung gemacht hat, kannst du in folgender Grafik sehen:


Zusätzlich solltest du das Handy versichern, falls dein Kind es mal versehentlich fallen lässt. So lässt sich einiges an Kosten sparen, egal ob bei einem iPhone oder einem Modell einer anderen Marke.

Ein gebrauchtes iPhone?

Eine weitere Option ist es natürlich, ein gebrauchtes iPhone anzuschaffen. Das kann ein im Internet erworbenes iPhone sein (hier aber auf eine vertrauenswürdige Quelle achten), oder eines von Bekannten, die es nicht mehr brauchen. Diese iPhones weisen zwar oft einige Gebrauchsspuren wie etwa Kratzer auf, aber das würde mit einem neuwertigen Smartphone so oder so nach einiger Zeit der Fall sein. Stelle nur sicher, dass du das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, bevor du es an dein Kind weiter gibst.

Eine weitere Möglichkeit ist es, ein kaputtes iPhone günstig zu erwerben und dieses dann zu einer Reparatur zu bringen, da dies oftmals noch um einiges billiger ist, als ein neuwertiges zu kaufen. Mit etwas Glück lassen sich so auch neuere Modelle ergattern. Meistens ist bei kaputten iPhones das Display zersplittert; anhand der nachfolgenden Grafik kannst du dir ein Bild davon machen, wie hoch die Kosten für eine Reparatur in etwa ausfallen werden.

Argumente gegen ein iPhone

iPhones sind, alles in allem und trotz ihrem hohen Preis, relativ gute Smartphones. Aber es gibt einige Dinge, die gegen den Kauf eines iPhones sprechen. So etwa die horrenden Arbeitsbedingungen, die in den Werken herrschen, in denen die Smartphones hergestellt werden. Darüber gibt es zahlreiche Berichte im Internet. Beachte aber, dass auch andere Smartphone-Hersteller diese Probleme haben können. Des Weiteren ist das Zubehör für die iPhones sehr überteuert; ferner sind diese Produkte darauf ausgelegt, nach einiger Zeit kaputt zu gehen, so dass man erneut viel Geld für bspw. ein neues Ladekabel ausgeben muss. Billigerer Ersatz von anderen Marken funktioniert dabei eventuell nicht sehr gut. Die neueren iPhone-Modelle haben außerdem keinen Kopfhörer-Anschluss, so dass du in kabellose Bluetooth-Kopfhörer zum Aufladen investieren musst. Besonders die kleineren, so etwa AirPods, sind sehr einfach zu verlieren.

Teile diese Seite