Der Valentinstag

Bild zu  Der Valentinstag
Am 14.

Allgemeines über den Valentinstag

Laut einer Statistik des vergangenen Jahres weiß die Hälfte der Deutschen, dass der Tag der Liebenden auf den christlichen Märtyrer Valentinus zurückgeht. Knapp 16% sind dagegen der Meinung, dass der alljährliche Valentinstag eine Erfindung der Blumenindustrie sei. Und tatsächlich floriert das Geschäft mit Schnittblumen insbesondere um den Valentinstag herum :)

Die Tradition des feierlichen Tages geht jedoch auf das späte Mittelalter zurück. Im mittelalterlichen Deutschland wurde der Tag beispielsweise als "Vielliebchentag" bezeichnet und am sogenannten "Love Day" wurden in England seit dem 15. Jahrhundert Lose verteilt, die die Valentinspaare bestimmten. Im Anschluss sollten sich gegenseitig kleine Geschenke gemacht werden.

Nach dem konventionellen Glauben der Engländerund der Franzosen beginnt die Balz der Vögel am 14. Februar - so wurde das Datum des Valentinstages festgelegt. Allerdings gibt es, wie bei den meisten mündlichen Überlieferungen, verschiedene Versionen der Entstehungsgeschichte - die Balz der Vögel ist nur eine davon.

Auch die Herkunft des Namens ist nicht genau geklärt. Am nachhaltigsten hat sich die Geschichte des Märtyrers Valentin von Rom oder Valentin von Terni (in manchen Überlieferungen eine Person, in anderen zwei verschiedene) verbreitet. Valentin von Rom war ein einfacher Priester, der trotz eines Verbotes von Kaiser Claudius II. Paare nach christlichem Ritus ehelichte. Zur Trauung soll er den Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. Ob diese Legende nun der Wahrheit entspricht oder nicht, ist unbekannt. Aber sie zeigt, das nichts die Liebe aufhalten kann!

Geschenke zum Valentinstag

Heutzutage gilt der Valentinstag als Tag der Jugend, der Familie, der Liebenden und des Schenkens. Knapp mehr als die Hälfte der Deutschen gab seinem Partner 2015 einen Liebesbeweis zum Valentinstag - Blumen sind dabei absoluter Spitzenreiter. Interessant ist aber auch, wie der Valentinstag in anderen Ländern zelebriert wird.

Im Orient zum Beispiel wird der Blüte seit langer Zeit eine besondere Bedeutung zugesprochen. Vor allem seit dem 18. Jahrhundert ist die Sprache der Blumen auch ein Teil unserer europäischen Kultur. Welche Blumen welche Bedeutung besitzen, erfährst du beispielsweise auf dieser Seite. Neben gemischten Sträußen werden vor allem rote Rosen verschenkt. Ihre Symbolik für Leidenschaft und Liebe ist fast allen bekannt. Auf Arabisch sagt man als Ausdruck der Zuneigung أنا بحبك - Ana behibek, oder auf Deutsch einfach ich liebe Dich! ♥

Süßes für die Süßen - In Japan schenken Frauen ihren Männern jedes Jahr am 14. Februar Schokolade. Das Ritual gilt übrigens auch für männliche Kollegen und Firmenchefs. Genau einen Monat später, am sogenannten "White Day" erhalten sie dann weiße Schokolade von der Männerwelt zurück. Je mehr und je hochwertiger die Schokolade die er/sie, desto beliebter ist der/die jeweilige beim anderen Geschlecht. Auch hierzulande findet man zu Valentinstag ein breites Sortiment an Pralinen, Schokolade und anderen Leckereien, die speziell für diesen Tag ausgelegt wird. In Japan sagt man sich daisuki desu - 大好きです - Ich mag dich sehr ♥

In den USA spielt der Valentinstag eine große Rolle, auch bei Jugendlichen. Je mehr Valentinskarten man bekommt, desto angesagter ist man. Briefe oder Karten werden nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt gerne an die Liebsten vergeben: rund 1 Billion Karten werden zum Valentinstag rund um den Globus geschickt.

Besonders schön machen es die Italiener mit dem luchetti d’amore, dem Liebesschloss. Paare treffen sich an Brücken und ähnlichen Stellen, überlegen sich einen Wunsch und schließen ein Vorhängeschloss an die ausgesuchte Stelle. Oft sind Datum und Namen darin eingraviert. Der Schlüssel wird darauf ins Wasser geworfen. Ti amo! ♥

Eher trauriger ist dagegen der Valentistag in Saudi-Arabien. Die dortige Komission zur Förderung der Tugend und der Verhinderung des Lasters nimmt an und um den Valentinstag alle roten Gegenstände sowie Dinge, die etwas damit zu tun haben könnten, aus den Läden. Es bleibt nur zu hoffen, dass man sich auch dort bald wieder öffentlich “Ana behibek” sagen kann. ♥

Im kompletten Gegensatz dazu feiert man in Südafrika den Valentinstag öffentlich und mitten auf den Straßen. Alles wird dekoriert und die Stimmung ist ausgelassen. Auch hier heißt es dann Ek het jou Lief - du kannst es dir sicher schon denken - Ich hab dich lieb! ♥

Blumen sind wie bereits erwähnt nicht das Einzige, was das Valentinstagsgeschäft belebt. Auch Schmuck und Süßigkeiten stehen hoch im Kurs. Manche Paare verwöhnen sich auch mit besonderen Ausflügen wie einem Wellnesswochenende, einer Städtereise oder einem romantischen Dinner in einem schicken Restaurant. Seiten wie mydays.de zum Beispiel bieten schöne Geschenkinspirationen zum Valentinstag, die sich nicht nur auf das Liebespaar beziehen. Denn längst gilt der Tag der Liebenden auch für Eltern-Kind-Beziehungen oder besondere Freundschaften.

Familien nehmen sich eine Auszeit, um gemeinsam zu backen oder basteln oder einen Ausflug zu unternehmen. Denn schon längst gilt der Valentinstag wie gesagt nicht mehr nur als Tag der Liebe zwischen Paaren, sondern der Liebe im Allgemeinen, sei es freundschaftliche, brüderliche, familiäre oder eine andere Liebe. Es ist ganz einfach wichtig, dass an diesem Tag etwas wirklich von Herzen kommt.

Fakten zum Valentinstag

Infografik: Valentinstag in Deutschland | Statista
Mehr Statistiken findest du bei Statista.

Teile diesen Artikel

Das könnte dich auch interessieren