Sitzmöbel für die ganze Familie

Foto:  Sitzmöbel für die ganze Familie
Mit den passenden Sitzmöbeln bringt man Komfort und Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände.

Der Esstisch und die Frage: Stuhl oder Sitzbank als Sitzmöbel?

Am Esstisch, in der Küche oder im Wohnzimmer trifft sich die Familie zum gemeinsamen Essen. Aber nicht nur die Größe des Tisches ist für ein gemütliches Beisammensein entscheidend. Auch die Auswahl der passenden Sitzmöbel sollte gut überdacht sein. Aber welche Sitzgelegenheiten sind die individuell bessere Wahl: Stühle oder Sitzbänke? 

Für größere Familien sind Sitzbänke eindeutig die bequemere Alternative. Denn auch wenn mehr Menschen zum gemeinsamen Abendessen zusammentreffen, muss man nicht auf die Suche nach zusätzlichen Stühlen gehen, sondern lediglich etwas mehr zusammenrücken. Kleinere Familien hingegen können abhängig von der gegebenen Tischgröße zwischen beiden Sitzgelegenheiten wählen. Gerade online ist die Auswahl enorm, und auch weitaus weniger aufwändig als der Besuch von Möbelhäusern. Besonders schöne Stühle, Sessel und Sitzbänke sind so beispielsweise unter www.wohnpalast.de/sitzmoebel/ zu erwerben. Zudem helfen auch Kundenrezensionen beim Kauf von guten Möbeln.
 

Das Wohnzimmer und die geeigneten Sitzmöbel: Welche Couch ist die Richtige?

Ein beliebter Treffpunkt ist auch das Wohnzimmer, in dem sich die gesamte Familie zum gemütlichen Miteinander versammelt. In der Regel sitzen dann alle auf dem Sofa, schauen gemeinsam einen Film und lassen einen ereignisreichen Tag entspannt ausklingen.

Aber welches Sofa ist nun das Richtige? Eines ist klar: Alle Familienmitglieder sollten ein Wörtchen mitzureden haben, wenn es darum geht, sich für eine Couch zu entscheiden. Folgende Modelle sind für Familien mit Kindern geeignet: Der Drei- oder Viersitzer: Ist die Familie groß, sind ausladende Sofas oder Sofalandschaften mit ausreichenden Sitzmöglichkeiten eine gute Wahl.

So hat jedes einzelne Familienmitglied genügend Platz und niemand kommt sich auf der Couch in die Quere. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Polster nicht zu weich sind. Denn was im ersten Moment als überaus bequem erscheint, erweist sich auf lange Sicht unvorteilhaft und schadet dem Rücken. Natürlich ist es ebenfalls nicht clever, eine harte Couch zu wählen, auf der niemand lange verweilen will. Unser Tipp: Ein bequemes Mittelmaß ist die beste Wahl! 

Ein weiteres Detail, das beim Kauf eines neuen Sofas ein Kriterium sein sollte, ist die Höhe der Rückenlehne. Die durchschnittliche Höhe einer Rückenlehne liegt zwischen 39 cm und 45 cm. Je höher sie ist, umso mehr Entspannung bietet sie unserer Nacken- und Rückenmuskulatur. Nutzt man seine Couch eher zum Herumlümmeln und Liegen, eignet sich eine niedrige Rückenlehne. Kommt sie hingegen eher zum aufrechten Sitzen zum Einsatz, so ist eine höhere Rückenlehne optimal geeignet. 

Wird das Familiensofa beidseitig genutzt, ist eine Couch mit beweglichen Rückenkissen optimal. Sie können beliebig platziert werden und sind für jede Art des Gebrauchs die perfekte Wahl. Guter Tipp: Auch die Sitzbreite und Sitztiefe sollte man beim Kauf eines Sofas nicht außer Acht lassen. Bezüglich der Sitztiefe sind 52 bis 60 Zentimeter optimal. Um sich bequem zurücklehnen zu können, sollte man darauf achten, dass die Sitztiefe zwischen 52 und 55 Zentimeter liegt.
 

Sitzmöbel wie Stühle und Sessel: Welche Materialien sind strapazierfähig und familientauglich?

Eltern kennen diese Situation zur Genüge: Alle sitzen gemütlich auf Stühlen oder Sesseln und ehe man sich versieht, ist ein Getränk verschüttet oder die Schokoladenhände der lieben Kleinen machen sich auf dem Sessel breit. Na klar, auch den Erwachsenen kann ab und an ein Malheur dieser Art passieren. 

Aber vor allem wenn kleine Kinder im Haus sind, sollte man auf dünne, empfindliche Materialien wie beispielsweise Wildleder verzichten und stattdessen lieber Polstergarnituren mit unempfindlichen Bezügen wie unter anderem aus abwaschbarem Glattleder wählen. Für Menschen, die weichen Stoff bevorzugen, sind Stühle und Sessel mit robusten Bezügen aus Mikrofaser eine gute Idee. 

Sie sind angenehm auf der Haut, hart im Nehmen und vor allem einfach zu reinigen. Und dann wäre da ja noch die Wahl der passenden Farbe. Für einen Familiensessel ist es ratsam, keine zu hellen Töne zu wählen. Dunkle Töne sind im Vergleich weniger empfindlich und man sieht ihnen das ein oder andere Missgeschick nicht sofort an. Auch durch Haustiere verursachte Verunreinigungen sieht man dunkleren Möbeln nicht so schnell an.
 

Unser Fazit

Das passende Familiensofa muss robust und groß genug sein, sodass jedes Mitglied der Familie genügend Platz hat. Auch die Sitzgelegenheiten des Essbereiches sollten anhand der Anzahl der Familienmitglieder ausgewählt werden. Für einen 4-Personen-Haushalt ist ein mittelgroßer Esstisch mit passenden Esszimmerstühlen optimal. 

Bezüglich größerer Familien sind Sitzbänke oft die bessere Wahl. Sind kleine Kinder im Haus, sollte man für die Sitzgelegenheiten des Hauses eher unempfindliche Materialien auswählen. Aus ihnen kann der ein oder andere Fleck ohne großes Prozedere entfernt werden, ohne sich gleich wieder auf die Suche nach einem neuen Möbelstück machen zu müssen. Gedeckte Farben sind ebenfalls weniger empfindlich und eignen sich besser als weiß oder helle Beigetöne.  

Teile diese Seite

Das könnte dich auch interessieren