Geburt: Gedichte zur Geburt

Auf dieser Seite findest du wunderschöne Gedichte und Verse von berühmten Personen oder aus dem Volksmund rund um die Geburt eines neuen Kindes.

Alle Gedichte zur Geburt


Ein Kind im Haus bringt Leben,
es macht auch Arbeit - zuzugeben.
Die Freude aber die es macht
wenn es zum ersten Male lacht,
entschädigt für so manche Nacht,
die man am Bettchen zugebracht.
Ein Baby, Mädchen oder Knabe,
ist des Himmels schönste Gabe!
Mit zarter Haut und seidigen Haaren,
mit strahlenden Augen,
ganz wunderbaren.
Mit kleinen Fingerchen,
die schon greifen und spielen wollen
mit Bällen und Schleifen.
Alle wird es glücklich machen
mit rosigen Lippen und freundlichem Lachen.
Bald wird es "Mama" und "Papa" sagen,
die ersten kleinen Schritte wagen!
Kurz gesagt, in einem Satz:
ein Baby ist ein süßer Schatz!

Was ist ein Kind?


Es ist Liebe,
die Gestalt angenommen hat.
Es ist Glück,
für das es keine Worte gibt.
Es ist eine kleine Hand,
die zurückführt in eine Welt,
die man fast vergessen hat.
Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag.
Aber es war nicht wirklich Regen,
sondern der Himmel weinte,
weil er einen Stern verloren hatte.

   — Antoine de Saint-Exupéry
Wer sagt, es gibt keine Wunder auf dieser Erde,
hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.
Wer sagt, Reichtum ist alles,
hat noch nie ein Kind lächeln gesehen.
Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten,
hat vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeuten.

Teile diese Seite in deinen sozialen Kanälen:




Dein Vorschlag

Wenn du ein Gedicht zur Geburt hast, der hier gut hereinpassen würde, kannst du folgende Box nutzen um uns zu schreiben: