Umziehen mit Kindern

Bild zu  Umziehen mit Kindern
Endlich ins Grüne, Papa oder Mama haben eine neue Arbeit, eine größere Wohnung muss her - Gründe für einen Umzug gibt es in der heutigen, nach Mobilität fordernden Zeit viele.

Mit Kindern umziehen

Günstige Umzugsfirmen finden, etwaige Helfer engagieren, das eigene Hab und Gut sortieren und zusammenpacken – das ist nur ein Teil des Aufwandes, der im Rahmen eines Umzugs betrieben werden muss. Wenn man mit Kindern den Wohnort wechselt, ist zudem noch etwas Fingerspitzengefühl vonnöten. Für die Sprösslinge ist der Umzug mitunter mit sehr einschneidenden Erlebnissen verbunden und gerade wenn sie die Schule oder den Kindergarten wechseln, Freunde zurücklassen und ihre gewohnte Umgebung für immer verlassen müssen, sollte man ein wenig Verständnis für ihre Ängste zeigen. Kinder können sich bei weitem nicht so gut wie Erwachsene vorstellen, was sie zukünftig erwartet. Um so wichtiger ist es, die Kinder von Anfang mit einzubeziehen.

Um den Streß ein wenig zu verringern, empfehlen wir euch den Besuch spezieller Umzugsseiten, wie z. B. die Seite von Immobilienscout24: Auf umzug.de findet ihr viele Ratgeber, Tipps und Hilfen rund um den Umzug - von der Suche nach Umzugsfirmen bis hin zur Parkplatzreservierung für den Umzugstag und vieles mehr.

Ein Umzug steht an

Es ist überaus wichtig, das Kind von Beginn an in den Umzugsprozess mit einzubeziehen, es für den Wohnungswechsel zu begeistern und auf eventuelle Sorgen und Nöte einzugehen.

Zunächst einmal sollte das Kind verstehen, warum die Familie umzieht. Wenn ein Umzug in eine andere Stadt ansteht, kann es für die Kinder vorab sehr hilfreich sein, wenn sie die neue Umgebung im Rahmen eines Ausfluges schon einmal kennenlernen. Positive Assoziationen mit dem neuen Haus oder der neuen Wohnung verkürzen indes die Gewöhnungsphase.

Bestenfalls freuen sich die Sprösslinge sogar, dass sie sich nun ein neues Zimmer aussuchen dürfen und vielleicht sogar einige neue Möbel erhalten. Sollte das Kind Fragen haben, ist es sehr wichtig, dass man sich die Zeit nimmt und diese auch ausführlich beantwortet werden und sich kein Familienmitglied ausgeschlossen fühlt.

Übergangsphasen sind für kleinere Kinder besonders anstrengend. Wir empfehlen deshalb, das Kinderzimmer gleich am Anfang des Umzuges einzurichten. Übrigens: auch wenn man sich eigentlich von den alten Möbeln trennen wollte, ist es im Sinne der Kinder manchmal nicht schlecht, wenn etwas Vertrautes (erstmal) erhalten bleibt.

Umzugsunternehmen

Gerade bei größeren Hausständen empfiehlt sich ein Umzugsservice, wenn der Geldbeutel es hergibt. Ein seriöser Umzugsunternehmer kommt gerne kostenlos vorbei und bespricht mit euch, was ihr mitnehmt und was das Umzugsunternehmen zu tun hat - oft ist so ein Einsatz gar nicht so teuer, wie man denkt!

Wenn ihr ein Umzugsunternehmen beauftragen möchtet, achtet darauf eine kinderfreundliche Firma zu finden. Viele kleine Kinder empfinden es als bedrohlich, wenn am Tag des Umzugs 5-6 Hünen in der Wohnung lautstark alles auseinandernehmen. Gute Umzugsunternehmen wissen um die Belange moderner Familien und versuchen, die Kinder mit einzubeziehen: Mitarbeiter reden mit den Kindern, Jungs dürfen sich ins Fahrerhaus der Lkws setzen usw.. - aus Furcht und Nervosität kann so schnell Neugierde und Spaß entstehen, wenn alle Beteiligten die Kinder nicht als Fremdkörper oder Störenfriede sehen.

Tipps für einen gelungenen Umzug mit Kindern

Wer sich das Leben nicht unnötig schwer machen möchte, besorgt sich für Babys und Kleinkinder, die am Umzugstag noch nicht aktiv mitwirken können, rechtzeitig einen Babysitter. Zum einen können sich die Eltern auf diese Weise besser auf ihren Umzug konzentrieren und zum anderen besteht für die kleinen Kinder dann auch keine Gefahr, dem stressigen Umzugschaos und nervösen Eltern ausgesetzt zu sein oder vielleicht sogar verletzt zu werden.

Auch ist der Umzug eine gute Möglichkeit, um altes und nicht mehr gebrauchtes Spielzeug endlich loszuwerden. Bei einem Vorgarten-/Straßenverkauf oder im Internet kann man einige der Gegenstände sicherlich noch verkaufen und auf diese Weise wird auch noch ein wenig Geld in die geschröpfte Umzugskasse gespült!

Teile diese Seite

Das könnte dich auch interessieren