Online-Supermärkte

Bild von  Online-Supermärkte
Den allwöchentlichen Einkauf zu besorgen kann viel Stress und Anstrengung mit sich bringen.

Online Supermärkte haben Aufschwung

In Großbritannien haben sich die Online Supermärkte schon lange als fester Markt etabliert, aber auch hierzulande erledigen immer mehr Menschen ihren wöchentlichen Einkauf nun im Internet. Grund dafür sind meistens längere Arbeitszeiten, eine mangelnde örtliche Infrastruktur oder die körperlichen Verfassung vieler Menschen. Aber nicht nur Berufstätige, Senioren oder Landbewohner profitieren vom Online Supermarkt, sondern auch Schwangere und Eltern. Für Schwangere gestaltet sich das lange Anstehen vor der Kasse und das Tragen der Einkäufe nicht selten als stressige Angelegenheit, was sich weder gut auf das Kind, noch auf die Mutter auswirkt. In der frühen Elternzeit kann das Kind nicht immer zu den Großeltern, Familienangehörigen gegeben werden, da es in dieser Zeit auf die Nähe zu einem Elternteil angewiesen ist. Online Supermärkte ermöglichen den Einkauf der Lebensmittel und Drogerieartikel für Eltern und Baby mit einem Mausklick.

Wie das Einkaufen in Online Supermärkten funktioniert

Bei allen Anbietern werden die benötigten Produkte in einen virtuellen Einkaufswagen gelegt, bezahlt und anschließend nach Hause geliefert. Auch hier können die Kunden, wie in einem normalen Supermarkt, Sonderangebote und Rabattaktionen finden. Der Online-Supermarkt Allyouneedfresh bietet sogar Rabattcoupons für bestimmte Produkte und Produktkategorien an. Die Bezahlung wird meistens über Paypal, Sofortüberweisung und Kreditkarte abgewickelt. Eine Bestellung in einem Online Supermarkt ist ein wenig teurer als im Handel, wenn sowohl die oft erhöhten Produktpreise als auch die Versandkosten hinzugezählt werden, wenn letztere auch bei einer bestimmten Bestellmenge wegfallen. Was die Lieferung anbelangt, so sind in größeren Städten die Zeitfenster flexibler beschaffen als auf dem Land. Einige Online Supermärkte beliefern nur Großstädte und die direkte Umgebung.

Die Auswahl an Anbietern und Produkten

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Online-Supermärkten. Wichtige Unterschiede gibt es bei dem Mindestbestellwert: während der Mindestbestellwert in einigen Supermärkten zum Beispiel 40 Euro beträgt, gibt es ihn bei anderen Märkten überhaupt nicht. Die größten Unterschiede bei Online-Supermärkten betreffen aber das Sortiment. Was Babyartikel anbelangt, so gestaltet sich das Sortiment bei den meisten Anbietern sehr großzügig: Sowohl Babynahrung, Milchersatz und Folgemilch als auch Pflegetücher, Windeln und Körperpflegeprodukte sind in vielen Ausführungen erhältlich. Tiefkühlprodukte dagegen werden aufgrund der schwierigen Transportbedingungen oft gar nicht oder nur in Großstädten angeboten.
Was die Lieferzeiten betrifft, sieht es bei jedem Markt anders aus. Für gewöhnlich werden die Waren innerhalb eines Tages - also meist am selben Tag - geliefert. Manchmal kann man als Kunde auch ein Zeitfenster angeben, in dem die Lebensmittel geliefert werden sollen. Wichtig: Man sollte bei der Lieferung zu Hause sein - sonst wird sie noch in der Post eingelagert oder vergammelt vor der Haustür.

Wichtig: Worauf ist beim Online-Kauf zu achten?

Wer im Internet Lebensmittel bestellt, sollte beim Kauf auf gewisse Dinge achten. Im Folgenden eine Checkliste, an der man sich orientieren kann:

  • hat jeder Artikel eine genaue Beschreibung bzw. Bezeichnung?
  • gibt es von jedem Artikel ein Bild?
  • sind alle Zutaten, auch Zusatzstoffe, Alkoholgehalt und Allergene, in der Beschreibung angegeben?
  • ist die Nettomenge angegeben?
  • wie lange ist das Produkt noch haltbar?
  • ist die Nährwertdeklaration vorhanden?
  • woher kommt das Produkt?
  • Preis inkl. Grundpreis muss ebenfalls angegeben sein

Aber nicht nur auf die Lebensmittel, sonder auch auf das Kleingedruckte der jeweiligen Supermärkte sollte man achten:

  • gibt es einen Mindestebestellwert? Und wenn ja, wie hoch ist dieser Wert?
  • Registriernummer des jeweiligen Händlers muss ersichtlich sein
  • auch die zuständige Kontrollbehörde sollte auf der Seite angegeben sein

Seriöse Händler sind mit Gütesiegeln ausgestattet, die verliehen werden, wenn sich der jeweilige Markt bei der Lebensmittelüberwachungsbehörde meldet.

Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht gilt nicht bei schnell verderblichen Lebensmitteln. Lediglich im Falle eines Mangels hat der Händler für gewöhnlich Ersatz zu leisten. Ansonsten gelten die gleichen Regelungen wie für andere Produkte.

Teile diese Seite

Das könnte dich auch interessieren