Gedichte über die Liebe

Foto zu Gedichte über die Liebe
Um die Liebe angemessen beschreiben zu können, die für unseren Partner oder unsere Kinder empfinden, fehlen uns oft die Worte.

Alle Liebesgedichte


Freundschaft ist die Kunst der Distanz, Liebe ist die Kunst der Nähe!

Kommen wir uns näher, oder gehen wir einen Schritt zurück?
In den Himmel möcht ich mit dir schweben, einen ganzen Tag mit Dir verleben, die Schule einfach so versäumen und mit Dir träumen! Ich liebe Dich!
Der Traum vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit.
Der Traum von Dir nicht einmal so alt wie ich.
Und doch werde ich auf's Fliegen verzichten
wenn ich bekomme dafür Dich!
Wie sprichst du zu einem Engel?
Für einen Moment sind wir allein
Verirren uns in den Wolken
Überlege
Wenn du weißt, du bist einem
Engel begegnet, flüsterst du dann
Oder sprichst du laut?
Ich erinnere mich und sage:
Ich liebe dich!
Frei heraus

   — Susanne Ulrike Maria Albrecht
Die roten Blätter rauschen,
Der Sommer ist lange vorbei,
Es leuchten unsere Augen,
Es blüht in uns der Mai.
Wir können die Liebe nicht bergen,
Wir sind uns viel zu gut,
Es brennen unsere Lippen,
In den Schläfen klopft unser Blut.
Wir reden schüchterne Worte,
Wir sehn aneinander vorbei,
Scheu wie die erste Liebe
Macht uns der späte Mai.
Was zögerst du, was zagst du,
Wer weiß, bald fällt der Schnee,
Die ungeküssten Küsse,
Das ist das bitterste Weh.

   — Hermann Löns (1866-1914)
Mit Dir wird das Schwere leicht, das Trübe klar und das Enge weit. Aus Rabenschwarz wird Himmelblau, im Schatten geht die Sonne auf, ein Tropfen wird zum Ozean.
Warum, o Mutter, o Natur,
Gabst deinem Sohn, dem Menschen nur
Ein Herz du, um in süßen Trieben
Geliebt zu werden und zu lieben,
Und einen Mund nur, um zu küssen,
Und Wonn' und Seligkeit zu saugen;
Jedoch zum Weinen, ach! - zwei Augen?

   — Anastasius Grün (1808-1876)

Teile diese Seite in deinen sozialen Kanälen:




Dein Vorschlag

Wenn du ein Liebesgedicht hast, der hier gut hereinpassen würde, kannst du folgende Box nutzen um uns zu schreiben: