Schöne Trauersprüche

Zum Leben gehört das Sterben hinzu - sei es ein Sterbefall im Kollegenkreis, bei Freunden oder gar in der eigenen Familie.

Alle Trauersprüche


Die Zeit ist erfüllt,
das Reich Gottes ist nahe.
Markus 1,15
Weinet nicht, ich hab’ es überwunden, bin befreit von meiner Qual; doch lasst mich in stillen Stunden bei Euch sein, so manches Mal.
Wie sehr wünschte ich dich wieder hierher,
aber allein schon dass du mir so fehlst,
lässt mich mit dir verbunden sein,
jetzt und für immer:
Es ist nie ganz vorbei.

   — Jochen Jülicher
Wir wollen nicht trauern, dass wir Dich verloren, sondern dankbar sein, dass wir Dich gehabt haben.
Innig haben wir dich geliebt.
Doch sprachlos ist unsere Liebe gewesen
und in Schleier gehüllt.
Jetzt aber schreit sie laut auf zu dir
und möchte unverschleiert vor dir stehen.
Denn stets ist es so,
dass die Liebe ihre eigene Tiefe nicht kennt –
bis zur Stunde der Trennung.

   — Khalil Gibran
Eine Stimme, die vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer da war, ist nicht mehr. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die niemand nehmen kann.
Einschlafen dürfen, wenn man das Leben nicht mehr selbst gestalten kann, ist der Weg zur Freiheit und Trost für alle.

Teile diese Seite in deinen sozialen Kanälen:




Dein Vorschlag

Du hast einen Trauerspruch, der in unserer Sammlung noch fehlt? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn du uns diesen Spruch schickst! Solltest du die Zeilen selbst geschrieben haben, bitten wir auch um deinen Namen als Quelle! Du kannst natürlich auch gerne mehrere Trauersprüche in das Feld schreiben: