Bezeichnungen / Namen

E-Nummer:     Natriumdiacetat

Kategorien

Säureregulatoren, Konservierungsstoffe

Gesundheitliche Risiken

Natriumacetat gilt als unbedenklich.

Chemische Eigenschaften

Strukturformel:
Natriumion Acetation

Summenformel:C4H7O4Na CH3CO2Na · CH3CO2H,CH3-COONa · CH3-COOH
Molare Masse:82,03 g/mol-1
Aggregatzustand:fest
Löslichkeit:gut in Wasser (365g/l bei 20°C)

Beschreibung

Natriumacetat ist ein farbloses, schwach nach Essig riechendes Salz. Es ist das Natriumsalz der Essigsäure und entsteht beispielsweise bei der Reaktion von Natronlauge, Natriumcarbonat oder Natriumhydrogencarbonat mit Essigsäure. Acetate werden vor allem als Säureregulatoren eingesetzt: Sie mildern allzu starken sauren Geschmack. In der Lebensmittelindustrie sorgen sie für den richtigen Säuregrad (pH-Wert) von Sülzen, Schmelzsalzen und der Hilfsstoffe für die Fleischzerkleinerung (Kutterhilfsmittel). Natriumacetate wirken konservierend in Brot und Backwaren.

Natriumacetate werden durch chemische Reaktion aus Essigsäure gewonnen.

Verwendung

Natriumacetat ist der Lebensmittelzusatzstoff. Er wird als Säureregulator und Konservierungsmittel für Obst und Gemüse in Dosen und Gläsern, Brot, Fisch in allen Variationen, Feinkostsalaten, Mayonnaisen und Salatsaucen verwendet.

Andere Einschränkungen

Keine Einschränkungen und religiöse Verbote bekannt

Natriumdiacetat in anderen Sprachen

Weitere Namen: Natriumethanoat (nach IUPAC)  E 262