Bezeichnungen / Namen

E-Nummer:      Natriumtartrat

Kategorien

Backtriebmittel,  Komplexbildner,  Säurungsmittel,  Säureregulatoren

Gesundheitliche Risiken

Weinsäure gilt als unbedenklich.

Chemische Eigenschaften

Strukturformel:
Dinatriumsalz der L-Weinsäure

Summenformel:C4H5O6Na,NaO2CCH(OH)CH(OH)CO2H,NaOOC-CH(OH)-CH(OH)-COOH
Molare Masse:194,08 g/mol-1
Aggregatzustand:fest
Löslichkeit:gut in Wasser (290 g/l bei 20°C), unlöslich in unpolaren Lösungsmitteln

Beschreibung

Natriumtartrat ist ein Natriumsalz der Weinsäure. Es kommt in gebundener Form in vielen Früchten vor. Als Lebensmittelzusatzstoff werden Mono-Natriumtartrat und Di-Natriumtartrat verwendet. Tartrate bilden mit Eisen- und Schwermetallionen stabile Komplexe und unterstützen so die Wirkung von Antioxidationsmitteln.

Verwendung

Der offensichtlichste Anwendungsbereich der Weinsäure liegt in ihrer Verwendung als Lebensmittelzusatzstoff. Weinsäure findet sich nicht nur natürlicherweise in vielen Lebensmitteln, sondern wird aufgrund ihrer geschmacklichen und konservierenden Eigenschaften auch vielen Lebensmitteln künstlich zugesetzt. Weinsäure wird bei der Bereitung von Speiseeis, Kunsthonig, Obst, Limonaden und Erfrischungsgetränken, Gelee, Weingummis und Konditorwaren, und bei der Säuerung säurearmer Weine verwendet.

Andere Einschränkungen

Keine weiteren Einschränkungen für Vegetarier, Veganer oder religiöse Gruppen bekannt.

Natriumtartrat in anderen Sprachen

Weitere Namen: Dinatriumsalz der L-Weinsäure  E 335