Die kindliche Entwicklung mit Malen nach Zahlen fördern

Bild:  Die kindliche Entwicklung mit Malen nach Zahlen fördern
Kinder durchlaufen verschiedene Phasen, in denen sie sich in der Welt orientieren, erste Schritte machen, sprechen lernen und weitere Fähigkeiten entwickeln.

Die Entwicklungsstufen eines Kindes nach Alter

In jeder Lebensphase macht ein Kind kleine und große Fortschritte in der eigenen Entwicklung. Welche das sind und wann man mit Malen nach Zahlen beginnen sollte, hängt in erster Linie vom Kind selbst ab. Jedes Kind ist ein Individuum mit Schwächen und Stärken, weshalb sich nicht allgemein sagen lässt, wann genau welcher Entwicklungsfortschritt eintritt.

Dennoch kann man grob eingrenzen, in welcher Zeitspanne Kinder bestimmte Entwicklungen machen sollten. Stellst du fest, dass dein Kind in seiner persönlichen Entwicklung nicht weiterkommt, kannst du zuerst einmal versuchen, es selbst aktiv zu unterstützen.

  • 1–2 Jahre alte Kinder
    Kinder von 1 bis 2 Jahren geben nach und nach immer mehr Geräusche von sich, bis sie schließlich anfangen, ein paar Worte zu sprechen. Sie strampeln, werden sicherer und lernen, was sie mögen. Frustration und Wutanfälle gehören ebenso zu dieser Entwicklungsphase des Kindes. Bereits ab einem Jahr kann das Kind dazu in der Lage sein, einen Buntstift in der Faust zu halten und damit auf Papier zu kritzeln. Du solltest ihm dann die Grundfarben wie rot, blau, grün und gelb beibringen und es zum Malen ermutigen. Eine gute Methode ist, zusammen mit deinem Kind und an einem gemeinsamen Bild zu arbeiten.

    Kinder von 15 bis 18 Monaten sagen oft nein und winken zum Abschied. Sie beginnen nun, in Büchern zu blättern. Wenn du deinem Kind in dieser Phase ein Malbuch zur Verfügung stellst, wird es sicherlich versuchen, etwas darin auszumalen.

    Ist das Kind 18–24 Monate alt, wird es sich höchstwahrscheinlich gerne mit Malbüchern befassen und große Motive darin in verschiedenen Farben ausmalen. Dabei lernt es langsam, die Linien einzuhalten. Ein Bild, bei dem nicht über die Linien gemalt wurde, kann vom Kind als großer Erfolg gesehen werden. Auch du solltest diesem Fortschritt Beachtung schenken und es dafür loben – dann wird es auch einen Anreiz haben, weiterzumachen. In diesem Alter lernen Kinder auch weitere Farben kennen und diese zu unterscheiden. Sie können auf Bildern gewöhnliche Gegenstände benennen und erweitern ihren Wortschatz.

  • Kinder im Vorschulalter
    Während der Vorschulzeit lernen Kinder viele neue Dinge kennen. Jetzt kann man auch damit beginnen, sie an Malen nach Zahlen heranzuführen. Erste einfache Motive helfen Kindern dabei, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und dabei Erfolgserlebnisse zu verzeichnen. Durch das Bild, welches sie am Ende in den Händen halten, werden sie automatisch für ihre Ausdauer belohnt. Da sie in diesem Alter einen Bunt- oder Bleistift schon richtig gut halten können, werden sie auch keine Probleme mit handlichen Pinseln haben.

    Kinder im Vorschulalter können sich an- und ausziehen, einen Ball über den Kopf werfen und Gefahrenquellen im Haus wie Treppen und Herdplatten erkennen. Später lernen sie, Dreirad zu fahren, länger auf einem Bein zu stehen und längere Sätze zu bilden. Die Kreativität sollte in dieser Zeitspanne besonders gefördert werden, da Kinder auch beim Malen immer mehr auf die passende Farbwahl achten.

    Ab drei Jahren kennen die meisten Kinder ihren vollständigen Namen und können ihr Alter an den Fingern zeigen. Viele malen gerne Bilder und beschreiben anschließend, was darauf zu sehen ist. Sie verfügen nun über einen Wortschatz von 1000 bis 1500 Wörtern und können mindestens bis 3 zählen.

  • Kinder bis 12 Jahre
    Kinder im Alter von bis zu 12 Jahren erschließen sich ihre Umwelt nach und nach immer mehr. Die gemeinsame Zeit, die du mit deinem Kind verbringst, ist sehr wichtig, denn es braucht seine Eltern zur Unterstützung und Ermutigung bei neuen Erlebnissen. Kinder in diesem Alter suchen sich auch erste eigene Freunde und lieben es, mit ihnen gemeinsam Neues zu entdecken. Sucht euch am besten etwas, dass euch beiden Freude bereitet, wie ein gemeinsames Hobby. So hast du die Entwicklung deines Kindes stets im Blick und kannst gezielt nachhelfen, wenn es zu Problemen kommen könnte, mit denen dein Kind nicht allein zurechtkommt.

    Kinder lernen nun auch, einen Körper in drei Teilen zu zeichnen, können sich selbst anziehen und stellen viele Fragen, auf die man so gut wie möglich antworten sollte. Sie haben in diesem Alter schon eine gute Vorstellungskraft und können viele Farben erkennen.

    Im Alter von 6 bis 11 Jahren lernen Kinder das logische Denken und sollten dahin gehend kognitiv gefördert werden. Auch ihre grob- und feinmotorischen Fähigkeiten bilden sich immer mehr aus. Dazu gehören das Erlangen von Muskelkraft (grobmotorisch) und der Umgang mit kleinen und fragilen Gegenständen, wodurch Muskelgruppen in den Händen und Handgelenken ausgeprägt werden (feinmotorisch).

Was ist Malen nach Zahlen?

Beim Malen nach Zahlen wird ein Bild, welches in viele kleine Abschnitte eingeteilt ist, Schritt für Schritt ausgemalt. Die kleinen Felder, aus denen es besteht, enthalten meistens Ziffern. Diese finden sich auf den Farbtöpfchen wieder, mit denen gemalt werden soll. Je weiter man mit dem Malen vorankommt, desto deutlicher wird das entstehende Bild. Nach der Fertigstellung belohnt es den Malenden mit einem Motiv, welches durch Schattierungen und den Einsatz vieler verschiedener Farben meist sehr realistisch aussieht.

Tipp: Es kann auch ein eigenes Bild für Malen nach Zahlen genutzt werden. Dafür eignen sich Fotos, mit denen positive Erinnerungen verknüpft werden.

Wie Malen nach Zahlen die kindliche Entwicklung fördert

Malen nach Zahlen stellt für Kinder eine komplexe Aufgabe dar, da viel Konzentration und Ausdauer benötigt wird. Der Einsatz von verschiedenen Farben und deutlich erkennbare Fortschritte während der Arbeit bereiten den meisten Kindern Freude und sorgen nebenbei für Entspannung.

  • Kognitive Entwicklung
    Beim Malen nach Zahlen wird die Koordination zwischen Auge und Hand gefördert. Das Kind nimmt die einzelnen Felder im Bild visuell wahr. Daraufhin folgt eine Reaktion, denn es versteht, dass die Felder exakt ausgemalt werden müssen. Malt man über den Rand, ist das Gesamtbild nicht mehr stimmig. Kinder begreifen das schnell und können sich daran halten.

  • Motorische Entwicklung
    Das Ausmalen jedes einzelnen Feldes erfordert vom Kind hohe Aufmerksamkeit und Konzentration. Es muss durchschauen, wie es das beste Ergebnis erzielen kann und den Pinsel richtig führt. Dadurch wird die feinmotorische Entwicklung gefördert. Das Kind erhält während des Malens immer mehr Routine und kann so nach und nach auch Bilder eines höheren Schwierigkeitsgrades bearbeiten.

  • Sozial-emotionale Entwicklung
    Eine Möglichkeit, um beim Malen nach Zahlen auch sozial-emotionale Kompetenzen zu erlangen, ist das gemeinsame Malen an einem Bild. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel, dass ihr euch darauf einigt, wer für welche Farben verantwortlich ist und euch dann gemeinsam an die Arbeit macht. Das Kind wird das so entstehende Bild besonders stolz machen und euch als ein Team betrachten. Dadurch verbindet es auch mit dir positive Gefühle.

  • Selbstvertrauen und Kreativität
    Dadurch, dass das Kind anfangs nur eine weiße Leinwand mit Feldern vor sich hat und diese nach und nach durch Farben zum Leben erweckt wird, begreift es, dass durch eigenes Schaffen etwas sehr Schönes entstehen kann. Dies fördert die Kreativität und regt zur Bearbeitung weiterer Bilder an.

    Auch das Selbstvertrauen wird durch die erfolgreiche Fertigstellung komplexer Bilder gefördert. Du solltest dein Kind immer wieder loben, wenn es mit Ausdauer und Konzentration an einem Bild gearbeitet hat. Über kleine Fehler sollte hinweggesehen werden, denn das Kind wird automatisch versuchen, beim nächsten Mal besser aufzupassen. Das fertige Bild ist gleichzeitig eine Auszeichnung, die dem Kind zeigt, was es schaffen kann.

Tipp: Malen nach Zahlen Bilder lassen sich auch gut einrahmen und im Kinderzimmer aufhängen. Damit zeigst du deinem Kind, dass du seine Arbeit wertschätzt und auch weiterhin gerne betrachtest.

Fazit

Malen nach Zahlen stellt Anforderungen an das Kind, welche die geistige und körperliche Entwicklung fördern. Je nach Alter des Kindes kann es Bilder unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade bearbeiten. Ist das Bild fertig, sieht das Kind sofort, was es geschaffen hat, was für Selbstbewusstsein und Motivation sorgt.

Teile diese Seite

Das könnte dich auch interessieren