Bauernregeln und Bauernweisheiten

Bauernregeln fassen Beobachtungen und Voraussagen über das Wetter in Reimen zusammen.

Alle Bauernregeln


Liegt der Bauer unterm Tisch, war das Essen nicht mehr frisch.
Ist Sankt Lazar nackt und bar, gibt’s ein schönes neues Jahr.
Wenn die Bäurin ihre Messer wetzt,
der Bauer um sein Leben hetzt.
Singt die Magd im Abendrot,
jede Kuh mit Selbstmord droht.
Gibt’s Regen am Bibianatag, es noch vierzig Tage regnen mag.
Lukretia feucht, bleiben die Kornsäcke leicht.
Januar muss knacken, soll die Ernte gut sacken.
Scheint am Stephanstag die Sonne, so gerät der Flachs zur Wonne.
Am Thomastag wächst der Tag nur einen Hahneschritt.
Ist's zu St. Matthias kalt,
macht der Winter noch lange halt.

Teile diese Seite in deinen sozialen Kanälen:




Dein Vorschlag

Wenn du eine Bauernregel hast, die hier gut hereinpassen würde, kannst du folgende Box nutzen um uns zu schreiben: