Bauernregeln und Bauernweisheiten

Bauernregeln fassen Beobachtungen und Voraussagen über das Wetter in Reimen zusammen.

Alle Bauernregeln


Wenn an Antonius die Luft ist klar,
so gibt es gern ein trockenes Jahr.
Auf Petronellentag Regen, wird sich der Hafer legen.
Wenn kein Schneefall auf Kathrein is’, auf Sankt Andreas (30. November) kommt er g’wis
Windstill soll Sankt Stephan sein, soll der nächste Wein gedeihn.
Sankt Thomas bringt die längste Nacht, weil er den kürzesten Tag gebracht.
Hat der Evangelist Johannes Eis, dann macht es der Täufer (24. Juni) heiß.
Trägt der Bauer weite Hosen,
sind sie voll mit Karlsberg Dosen.
Der Konrad und die Kathrein (25. November), die knien sich in den Dreck hinein.
Haben’s die unschuldigen Kindlein kalt, so weicht der Frost nicht so bald.
Am Neujahrstag kalt und weiß,
wird der Sommer später heiß.

Teile diese Seite in deinen sozialen Kanälen:




Dein Vorschlag

Wenn du eine Bauernregel hast, die hier gut hereinpassen würde, kannst du folgende Box nutzen um uns zu schreiben: