Bauernregeln und Bauernweisheiten

Bauernregeln fassen Beobachtungen und Voraussagen über das Wetter in Reimen zusammen.

Alle Bauernregeln


Silvesternacht düster oder klar sagt an ein gutes Jahr.
An St. Agathe Sonnenschein,
bringt recht viel Korn und Wein.
Große Kälte am Antoniustag,
manchmal nicht lange halten mag.
Windstill soll Sankt Stephan sein, soll der nächste Wein gedeihn.
Sankt Klemens uns den Winter bringt.
Schneit’s an unschuldige Kindl, fährt der Januar in die Schindel.
Haben’s die unschuldigen Kindlein kalt, so weicht der Frost nicht so bald.
Gibt’s Regen am Bibianatag, es noch vierzig Tage regnen mag.
Kommt Sankt Vinzenz tief im Schnee,
bringt das Jahr viel Heu und Klee.
Wenn Sankt Thomas dunkel war, gibt’s ein schönes neues Jahr.

Teile diese Seite in deinen sozialen Kanälen:




Dein Vorschlag

Du hast eine Bauernregel, die in unserer Sammlung noch fehlt? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn du uns diesen Spruch schickst! Solltest du die Zeilen selbst geschrieben haben, bitten wir auch um deinen Namen als Quelle! Du kannst natürlich auch gerne mehrere Bauernregeln in das Feld schreiben: