Bezeichnungen / Namen

E-Nummer:     Carotin (75130)

Kategorien

Farbstoffe

Gesundheitliche Risiken

Beta-Carotin wird vielen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Butter, Margarinen, Süßwaren, Molkereiprodukten und Limonaden, in teilweise sehr hohen Mengen zugesetzt.

Chemische Eigenschaften

Keine Informationen

Beschreibung

Natural Yellow 26

Aus Pflanzen extrahiertes oder synthetisch hergestelltes Beta-Carotin wird als gelb bis rote Lebensmittelfarbe sowie als Beigabe zu Vitaminpräparaten verwendet. Carotine und ihre Abkömmlinge, die Carotinoide, sind in der Natur weit verbreitet. Sie verleihen Früchten und Gemüsen Farbtöne von Gelb bis Orange-Rot und sind auch in Milch und Leber enthalten. Auch für den menschlichen Organismus sind Carotinoide unentbehrlich. Sie sind am Schutz der Zellen vor den schädlichen Einflüssen von Sauerstoff (Antioxidantien) ebenso wie am Sehprozess beteiligt. Aus einigen Carotinoiden kann im Körper Vitamin A aufgebaut werden. Das wichtigste Provitamin A ist Beta-Carotin.

Gemischte Carotine können durch chemische Extraktion aus Karotten oder Pflanzenölen oder bestimmten Algen gewonnen werden. Die natürliche Mischung besteht zu etwa 85 % aus Beta-Carotin. Alpha-Carotin ist zu etwa 15 %, Gamma-Carotin zu etwa 0,1 % enthalten.

Verwendung

Das wirtschaftlich bedeutendere Beta-Carotin kann synthetisch oder mit Hilfe vom Mikroorganismen hergestellt werden. Im Rahmen des mikrobiologischen Verfahrens ist der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen möglich.

Andere Einschränkungen

Uns sind keinerlei Einschränkungen und religiöse Verbote bekannt

Carotin in anderen Sprachen

Unbekannt.

Blättern