Bezeichnungen / Namen

E-Nummer:     Ascorbinsäureester

Kategorien

Antioxidationsmittel,  Stabilisatoren

Gesundheitliche Risiken

Ascorbinsäureester gilt als unbedenklich.

Chemische Eigenschaften

Summenformel:C22H38O7

Beschreibung

Ascorbinsäureester sind die Ester der Ascorbinsäure mit Palmitin- oder Stearinsäure (E 304). In der Lebensmittelindustrie ist nur Ascorbylpalmitat von Bedeutung. Ascorbylstearat wird dagegen kaum angewandt. Ascorbinsäureester sind im Gegensatz zu Ascorbinsäure und den Ascorbaten nicht wasser- sondern fettlöslich. Ihre Vitaminwirkung ist gering. Ascorbinsäureester wirken in fetthaltigen Lebensmitteln antioxidativ und verstärken die Wirksamkeit anderer Antioxidantien. Sie werden oft in Kombination mit Alpha-Tocopherol (E 307) eingesetzt. Sie haben darüber hinaus Emulgator-Eigenschaften.

Ascorbinsäureester werden in einer chemischen Reaktion aus Ascorbinsäure (E 300) und Speisefettsäuren, die besonders reich an Palmitin- bzw. Stearinsäure sind, hergestellt. Die Herstellung von Speisefettsäuren aus tierischen Fetten ist möglich, üblicherweise werden jedoch pflanzliche Fette eingesetzt.

Verwendung

Ascorbinsäureester findet man hauptsächlich in Speiseölen und Mayonnaise, Brat- und Backfette, Fleisch- und Wurstwaren, Weißbrot, Trockenmilcherzeugnisse sowie Säuglingsanfangsnahrung.

Andere Einschränkungen

Uns sind keine religiöse Verbote bekannt, auch Veganer und Vegetarier können Ascorbinsäureester zu sich nehmen

Ascorbinsäureester in anderen Sprachen

Unbekannt.