Bezeichnungen / Namen

E-Nummer:     vernetzte Carboxymethylcellulose

Kategorien

Füllstoff

Gesundheitliche Risiken

Vernetzte Carboxymethylcellulose gilt als unbedenklich.

Chemische Eigenschaften

Strukturformel:
Strukturformel Carboxymethylcellulose

Summenformel:{C8H11O8Na}n

Beschreibung

Vernetzte Carboxymethylcellulose ist ein Abkömmling der Cellulose und unterscheidet sich nur durch die Vernetzung innerhalb des Moleküls. Sie ist in Wasser nicht löslich, quillt jedoch auf, ohne sich dabei feucht oder klebrig anzufühlen.

Vernetzte Carboxymethylcellulose entsteht mit Hilfe von Chloressigsäure durch chemische Modifikation aus Cellulose (E 460). Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen ist möglich.

Verwendung

Vernetzte Carboxymethylcellulose ist ausschließlich für feste Nahrungsergänzungsmittel und Süßstofftabletten zugelassen.

Andere Einschränkungen

Uns sind keinerlei Einschränkungen und religiöse Verbote bekannt

vernetzte Carboxymethylcellulose in anderen Sprachen

Die Übersetzung von vernetzte Carboxymethylcellulose (E468):
CZ=Zesiťovaná sodná sůl karboxymethyl-celulózy
DK=Tværbunden natriumcarboxymethylcellulose
E=Carboximetilcelulosa sódica reticulada
EST=Võrkstruktuuriga naatriumkarboksümetüültselluloos
F=Carboxyméthylcellulose de sodium rériculée
FIN=Silloitettu natriumkarboksimetyyliselluloosa
GB=Crosslinked sodium carboxy methyl cellulose
GR=Νάτριο της καρβοξυμεθυλοκυτταρίνης με σταυροδεσμούς
H=Keresztkötött nátriumkaroximetil cellulóz
I=Carbossimetilcellulosa sodica reticolata
LV=Šķērsšūtās karboksimetilceluloze nātrija sāls
N=Kryssbundet natriumkarboksymetylcellulose
NL=Vernet natriumcarboxymethylcellulose
P=Carboximetilcelulose de sódio reticulada
S=Tvärbunden natriumkaroximetylcellulosa

Weitere Namen: Carmellose