Vorname Kathleen: Übersicht

Auf dieser und den folgenden Seiten dreht sich alles rund um den in recht vielen Sprachen bekannten Vornamen Kathleen.

Die Bedeutung von Kathleen:

Irisch für "Die Unschuldige"

Erklärung zur Bedeutung

Namenstag von Kathleen:

Für den Vornamen Kathleen gibt es keinen Namenstag. Auch orthodoxe oder evangelische Gedenktage sind uns für Kathleen leider unbekannt.


Allgemeines über Kathleen:

  • Dieser Name ist ein Vorname für das weibliche Geschlecht
  • Kathleen ist meistens der alleinige Vorname: nur knapp jede 20. Trägerin dieses Namens hat noch weitere Vornamen.
    Vornamen-Kombinationen mit Kathleen
  • Dieser Vorname ist auch bei manchen unserer europäischen Nachbarn bekannt und beliebt. Eine große Popularität genießt der Vorname beispielsweise in Irland (150. Platz) und Vereinigte Staaten (aktuell auf Platz 314), hier haben sich viele Eltern für Kathleen als Vornamen für ihr Kind entschieden.
    Beliebtheit von Kathleen
Mehr Infos über Kathleen

Weitere Infos zu Kathleen:


Auf Merkzettel notieren
547. Platz:
167 Geburten
725. Platz:
2560 x Kathleen

Meinungen, Feedback und Kommentare

Diskutiere mit uns und der Community über den Vornamen Kathleen!

4 Kommentare

  • 2 Beiträge
    Avatar für jessica-rodowski
    jessica-r...
    1
    jessica-rodowski: Vor 2 Jahren
    Ich habe meiner Tochter diesen Namen gegeben...es stand noch Melina zur Auswahl..aber als ich sie sah wusste ich das ist meine Kathleen....ich liebe diesen Namen obwohl manche sagen er klingt sehr hart. Durch das Kath am Anfang stimmt das wohl, doch durch das leen finde ich ihn sehr weiblich....und er passt zu einem Kind genauso wie zu einer erwachsenen Person.
    • 1 Beitrag
      Avatar für leeni
      leeni
      1
      leeni: Letztes Jahr
      Als Kind fand ich ihn doof, ich werde deutsch ausgesprochen. Und es gab noch ein Mädchen, dass ich nicht mochte, englisch ausgesprochen. Konnte es aufgrund fehlender Englischkenntnisse nicht verstehen, dass sie trotzdem genauso geschrieben wird. BJ 75 im Osten, war es für mich u andere ein typischer Ossiname. Nach der Wende lernte ich aber auch Wessikathleens kennen, die älter als ich sind. Mittlerweile(mit 44) habe ich mich an ihn gewöhnt. Wenn ich ihn nennen muss, buchstabiere ich ihn aber auch immer sofort, damit ja das h und 2. e nicht fehlt. Leider verstehen immer viele Kathrin.. Meine Eltern haben peinlichst darauf geachtet, dass ich keinen Spitznamen bekomme. Seit ich 40 bin, habe ich erst 2 Kosenamen, Leeni oder Kath. Ich habe noch einen Zweitnamen, den Vornamen meiner Mutter, das war so Sitte bei uns. Ich möchte meinen Namen auf keinen Fall tauschen wollen.
      • 1 Beitrag
        Avatar für kathi73
        kathi73
        0
        kathi73: Vor 4 Monaten
        Zu DDR-Zeiten war der Name Kathleen relativ bekannt (BJ 1973). Nach der Wende habe ich bisher (2020) nie wieder jemanden kennengelernt, die Kathleen heißt. Seit ich denken kann, werde ich Kathi genannt, bereits als Baby und auch jetzt immer wieder, wenn ich jemanden neu kennenlerne. Ich liebe meinen Namen und würde ihn niemals tauschen wollen :)
        • 1 Beitrag
          Avatar für kess_123
          kess_123
          0
          kess_123: Vor 14 Tagen
          Der Name hat seine Vor und Nachteile. Man kann schreckliche Kosenamen draus zaubern oder man ist mit diesem Namen auf einer Seite von Seltenheit. Ich hab in meinem Leben bisher nur 2 Menschen mit dem Namen kennengelernt, außer mir selbst. Aber wir wurden alle anders ausgesprochen. Deutsche Variante, Englische Variante etc.
          Bei mir wird es tatsächlich Kesslien ausgesprochen. Deshalb habe ich auch den Spitznamen Kess.

          Jeder kann sich an unserer Diskussion beteiligen! Gib einfach deinen Kommentar und deinen (Fantasie-)Namen ein. Wir behalten uns vor, Einträge bei Verstößen gegen die Netiquette zu löschen!
          Dein Text:
          Dein Name: (oder Login)