Vorname Kristina: Übersicht

Hier auf dieser Seite erhältst du einen Überblick über den Namen Kristina mit vielen Details zu Herkunft, Bedeutung und mehr.

Die Bedeutung von Kristina:

Lateinisch für "Die Geweihte" oder auch "Die Gesalbte"

Erklärung zur Bedeutung von Kristina anzeigen

Namenstag von Kristina:

Für den Vornamen Kristina sind uns leider keine regulären Namenstage oder sonstige Gedenktage bekannt.


Allgemeines über Kristina:

  • Ableitung von Christine.
  • Kristina tritt bei den allerwenigsten in Kombination mit anderen Vornamen auf, denn nur knapp 1-2 von 100 der Personen haben neben Kristina noch weitere Vornamen.
    Beliebte Doppelnamen mit Kristina
  • Dieser Vorname ist auch bei manchen unserer europäischen Nachbarn bekannt und beliebt. Besonders populär ist der Vorname in den beiden Ländern Slowenien (Platz 80) und Tschechische Republik (Platz 101), wo dieser Vorname im Geburten-Index der letzten Jahre zu finden ist.
    Beliebtheit von Kristina
Mehr Infos über Kristina

Weitere Infos zu Kristina:


Auf Merkzettel notieren
321. Platz:
352 Geburten
440. Platz:
6661 x Kristina

Meinungen, Feedback und Kommentare

Was ist deine Meinung zu dem Vornamen Kristina?

5 Kommentare

  • 1 Beitrag
    Avatar für kristina
    kristina
    0
    kristina: Vor 8 Jahren
    :] ok finde ich cool
    • 1 Beitrag
      Avatar für ingrid_kristina
      ingrid_kr...
      2
      ingrid_kristina: Vor 3 Jahren
      Ich mag Kristina als 2. Vornamen. Es unterscheidet sich von der großen Menge an Christinas
      • 3 Beiträge
        Avatar für procussion
        procussion
        1
        procussion: Vor 2 Jahren
        an alle, die mal mitdenken wollen...
        die schwedische kristina, das kind der meere usw.. ist oderr könnte vielleicht nichts anderes sein als genau die selbe bedeutung wie kristina oder christina halt...
        ist nämlich ganz einfach..
        wenn johannes ein bäcker und kein fischer gewesen wäre, würde es wohl immer noch die christin sein, die getauft ist, aber eben ohne weihe, wasser oder was auch immer, denn dann wäre die schwedische bedeutung smörebrötte, was nichts anderes wäre wie das mehl, was wir bei der taufe in die fresse kriegen..
        WENN johannes ein bäcker und kein fischer gewesen wäre.

        kurzum
        kind der meere bezieht sich wohl auf das im wasser getaufte wesen, denn was passiert denn mit der taufe? oder was ändert die taufe in einem menschen?
        vor der taufe ist man eben kein christ, sondern heide, ist ähnlich bedeutsam, wie das schnipperle bei den moslems, womit das eigentlich heidnische kind im alter von 10/12 jahren zum moslem erst wird..
        der einzige, der sich nicht entscheiden kann, ist
        • 3 Beiträge
          Avatar für procussion
          procussion
          2
          procussion: Vor 2 Jahren
          ... der, der nix dafür kann, ist der jud, denn er hat das pech, als solcher geboren zu werden..
          als christ oder moslem kannst hin- und herkonvertieren oder die religion ganz ablehnen, aber als jude biste chancenlos...
          • 3 Beiträge
            Avatar für procussion
            procussion
            1
            procussion: Vor 2 Jahren
            find den namen im übrigen superfett und kind der meere klingt auch schöner für eine im wasser getaufte, aber wahrscheinlich benutzen die da oben so ähnlich poesiesche wörter wie die eskimos für schnne, wo es sicherlich 50 verschiedene varianten gibt

            Jeder kann sich an unserer Diskussion beteiligen! Gib einfach deinen Kommentar und deinen (Fantasie-)Namen ein. Wir behalten uns vor, Einträge bei Verstößen gegen die Netiquette zu löschen!
            Dein Text:
            Dein Name: (oder Login)