Vorname Gisela: Übersicht

Auf dieser und den folgenden Seiten dreht sich alles rund um den weiblichen Namen Gisela.

Die Bedeutung von Gisela:

gisal = die Geisel, der Bürge, der Unterpfand (Altdeutsch)

Alles über die Bedeutung von Gisela

Namenstag von Gisela:

Der Namenstag von Gisela ist am 7. Mai. Aber orthodoxe oder evangelische Gedenktage sind uns für Gisela leider unbekannt.


Allgemeines über Gisela:

Mehr Infos über Gisela

Weitere Infos zu Gisela:


Auf Merkzettel notieren
863. Platz:
81 Geburten
65. Platz:
98667 x Gisela

Meinungen, Feedback und Kommentare

Diskutiere mit uns und der Community über den Vornamen Gisela!

5 Kommentare

  • 1 Beitrag
    Avatar für Susana
    Susana
    1
    Susana: Vor 9 Jahren
    :x Ich mag den name Gisela, und meine vorstellung ist dass, das mädchen die den name Gisela hat, muss ein liebendes mächen sein
    • 2 Beiträge
      Avatar für gisela
      gisela
      0
      gisela: Vor 4 Jahren
      Ich heiße Gisela und mag den Namen wieder. Lasse mich gern Gesa nennen.
      • 2 Beiträge
        Avatar für gisela
        gisela
        0
        gisela: Vor 3 Jahren
        Ich sollte eigentlich Edeltraut getauft werden und die Hebamme hat meiner Mama abgeraten und zu
        GISELA geraten. Gut dass ich erst - heute im Alter von 66 - um die Bedeutung weiß
        ' Die Geisel ' schrecklich. Ich mochte den Nasmen nicht wirklich und bat alle Freunde und
        Bekannten mich GILA zu nennen. Klingt weicher....
        • 1 Beitrag
          Avatar für giselle
          giselle
          0
          giselle: Vor 2 Jahren
          Man findet im Netz auch noch eine andere Bedeutung "Der Name leitet sich aus dem altdeutschen Wort gisil ab und bedeutet "Sproß edler Abkunft", "die Vornehme" oder "aus edlem Geschlecht". sehr alter fränkischer Name, bereits Schwester und Tochter Karls des Großen hießen Gisela."
          Meiner Ansicht nach ist die Bedeutung "Geisel" gar nicht so schlimm. Für mich wirkt es rückblickend so, als ob ich die Fesseln (Geisel) des Lebens Schritt für Schritt abgestreift hätte und zu einem selbstbestimmten Menschen geworden bin. Heute stört mich mein Name überhaupt nicht mehr.
          • 1 Beitrag
            Avatar für konradloerzer
            konradloe...
            0
            konradloerzer: Letzter Monat
            Zur Unterstützung dessen, was "giselle" ca 2020 schrieb:
            Schon im Nibelungenepos ist aufgezeigt, dass es unter den Herrschern verschiedener Reiche üblich war, eigene junge Edle (zB. ein Königskind) an einen anderen Hof zu schicken oder mit solchen von einem anderen Hof auszutauschen (einfache Leute eigneten sich dafür nicht), als Pfand für einen geschlosssenen Vertrag oder als Garanten des Friedens. Weil diese Edlen längere Zeit am fremden Hofe aufwuchsen, ggf auch dort verheiratet wurden, konnten sie zum gegenseitige Verständnis zwischen den Herrschaften beitragen. In der schwedischen Wikipedia stand vor wenigen Jahren noch (jetzt nicht mehr), das Gisela nobel bzw. edel bedeutet. Namen wie Gisela, Giselher, Gisbert wurden damals sicher nicht vergeben um darin "Geisel" zu bedeuten, sondern "Edle(r)". Wikipedia-Inhalte sollte man stets kritisch betrachten. Zensoren mit Basta-Mentalität und wenig Ahnung werden häufiger.

            Jeder kann sich an unserer Diskussion beteiligen! Gib einfach deinen Kommentar und deinen (Fantasie-)Namen ein. Wir behalten uns vor, Einträge bei Verstößen gegen die Netiquette zu löschen!
            Dein Text:
            Dein Name: (oder Login)